Artikel

Termin Datum: 30.07.2019 Termin exportieren
Werner Vogelauer

Wertschätzung

wer sich selbst schätzt, kann auch andere wertschätzen (Spruch)

In unserer heutigen Gesellschaft verkommt die wechselseitige Wertschätzung. Da wird gemobbt, da wird niemand mehr respektiert, da wird angepöbelt usw.

Dabei ist gerade der positive Umgang miteinander ganz wesentlich - sowohl zureigenen Entwicklung wie auch zum Miteinander leben!

Was sind nun wesentliche Voraussetzungen und Rahmenbedngungen?

* Achtung vor Natur und Mensch

* Respekt und Achtung der Würde des anderen

 * auf sich selbst gerichtete Aufmerksamkeit 

* offenes Annehmen und Akzeptieren eigener Gefühle und Gedanken

* Bewusst werden des eigenen Innenlebens

(nach Nina Buchheld, Achtsamkeit in VipassanaMeditation und Psychotherpaie, Peter Lang-Verlag)

 

Wie kann nun Wertschätzung in der Praxis gemacht werden?

1. Wie aufmerksam bin ich zu mir? Wie nehme ich mein Inneres wahr?

2. Wie viel Respekt kann ich anderen entgegenbringen? (beim wem ist das leicht? Wo macht es mir Schwierigkeiten?)

3.Was sind Aussagen bzw. Formulierungen zur Anerkennung anderer? 

4. Wie nehme ich wahr, dass die Anerkennung angekommen ist, gefällt bzw. gut angenommen werden kann?

(Nehme ich wahr, dass die Anerkennung Schwierigkeiten bei der anderen Person auslöst? Wie frage ich nach dieser Wahrnehmung nach?)

 

Viel Erfolg beim anwenden auf sich selbst und dann auch beim aufmerksam sein, anderen Zuwendung und Wertschätzung zu geben (so nach dem Mott: bei Gutem jemanden ertappen!)

 

 

 

 

vorheriger Artikel Positionen des Coach zum Thema
nächster Artikel Passivität
Drucken
163 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x