Artikel

Termin Datum: 19.08.2019 Termin exportieren
Werner Vogelauer

Wahrnehmung und Interpretation

Was ich höre und sehe prägt mich, auch in meinem Vorgehen (Werner Vogelauer)

Im Coachingprozess spielt nicht nur das Ziel bzw. das Problem des Coachee eine Rolle, sondern was der Coach wahrnimmt bzw. daraus heraushört!

Das Vorgehen wird oft davon bestimmt, was der Coach hört bzw. heraushört. Nicht immer ist es das, was der Kunde sagt oder gar meint. So manches Mal ist Vorsicht geboten, weil der Coach seine "Interpretation" dann als Maßstab für das weitere Vorgehen nimmt.

Abhilfe kann hier das Paraphrasieren bringen. Die Rückmeldung an den Coachee, was ich als Coach gehört habe, bietet die Chance durch Bestätigung des Coachee an dem Inhalt weiter arbeiten und darüber reden zu können. Auch eine Korrektur kann sehr hilfreich sein, weil sie damit die wichtigen Punkte in den Mittepunkt rückt und nicht nur das vom Coach Gehörte und selbst "Ergänzte" oder "Adaptierte".

Wahrnehmung ist das "wahr nehmen" des Gesagten, also die unbedingte Entsprechung des vom Coachee Gesagten.

 

Wir unterscheiden drei Formen des Paraphrasierens:

a) wortwörtlich Wiederholen

b) sinngemäß Wiederholen

c) interpretativ Wiederholen

 

Nur das sinngemäß Wiederholte zeigt das Mitdenken des Coach und das Erfassen der Aussage mit Verständnis für Rahmen und möglicherweise Hintergrund der Aussage.

Beim wortwörtlich Wiederholten, das ähnlich der Wiederholung eines militärischen Befehls ist, muß keineswegs ein Mitdenken und Verständnis mitschwingen. Es ist das "computermäßige" Erfassen.

Beim interpretativen Wiederholen besteht die Gefahr, dass der Coach durch andere Worte und Satzteile etwas "hinein bringt", dass er hört, aber möglicherweise nicht gesagt wurde und auch damit den Inhalt und Sinn der Aussage des Coachee verändert. Z.B. "die Sonnne scheint und die Bank ist im Schatten, auch säuselt der Wind" und eine interpretative Wiederholung könnte bspw. sein "keine Wolken am Himmel und im Baumschatten ist es dunkel aber sonst ist alles ruhig". Ein völlig anderer Satz! Und keineswegs die Aussage des ersten Satzes wiederholt, sondern eine völlig andere Perspektive!

Wie hältst Du es mit Paraphrasieren?

Wie oft ertappst Du Dich beim Interpretieren?

  

 

 

 

 

 

 

vorheriger Artikel Realitätswahrnehmung
Drucken
171 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x