Artikel

Termin Datum: 13.03.2018 Termin exportieren
Optimismus - Pessimismus

Optimismus - Pessimismus

Die optimistische Natur hat ihr Glück schon im Lebensgefühl (Friedrich Nietzsche)

Mit welchem Lebensgefühl bin ich unterwegs? Wie sehe ich Dinge, die auf mich zukommen? Wie gehe ich an Arbeiten heran, die nicht einfach sind?....

Alles Fragen, die auf meine innere Haltung zu Optimismus oder Pessimismus zielen. Was ist nun Optimismus? Optimismus ist die Haltung das "Glas halbvoll" zu sehen - dass da noch etwas im Glas ist, auf das ich zählen kann. Und Pessimismus? Das ist die gleiche Situation, aber nur dass das Glas "halbleer" ist, also die negative Seite und dass alles zur Neige geht, dass noch "wenig" über ist....

Diese Haltung ist nicht naturgegeben und kommt nicht  "aus der Muttermilch", sondern wird oft anerzogen und "man macht sich das selbst", manches Mal durch einseitge Auslegung von Erfahrungsssituationen.

Wenn ich zurückschaue, bin ich eher ein optimistischer oder eher ein pessimistischer Mensch?

a) Welche Situationen der letzten Zeit habe ich positiv betrachtet, sehe ich einen Horizont, sehe Möglichkeiten der Lösung oder bin engagiert am Vorwärtskommen...?

b) Oder waren die Situationen der letzten Zeit eher negativ, sehe ich da keinen Weg, keine Lösungsmöglichkeit, keinen Ausweg, möchte nichts mehr weiter wissen...?

Wenn Du 10 Situationen Deiner jüngsten Vergangenheit aus 2018 oder auch 2017 erfasst und diese nun der Frage a) oder b) zuordnest, was ergibt sich für ein Profil von Dir?

 

Bei einem mehrheitlich optimistischen Menschen wird die Zukunft erreichbar sein, auch das Engagement für auf mich zukommende Dinge wird konstruktiv.

Bei einem mehrheitlich pessimistischen Menschen wird eher die Jetzt-Situation massgeblich, das Morgen "wird es so nicht geben, da brauche ich gar nicht darübeer nachdenken".

 

Wie kann ich zu einem optimistischen Menschen reifen, ohne die Realität zu verlieren?

* Sich vergangener erfolgreicher Situationen erinnern, auch was mein Beitrag dazu war

* Sich die positiven Seiten und konstruktiven Möglichkeit der "Situation" vergegenwärtigen 

* Mit Menschen sich unterhalten, die eine optimistische Einstellung haben (und nicht mit pessimistischer Haltung)

* zukünftige Alternativen überlegen - und nicht nur eine Lieblingsidee realisieren wollen

* sich innerlich in positive Stimmung bringen, durch Musik, durch Bewegung, durch konstruktive Gespräche usw.

 

Wann kannst Du diese Optimismus-Haltung das nächste Mal "üben", anwenden?

Was wirst du dabei tun, um Optimismus innerlich auszustrahlen? Welche Sätze wirst Du dabei knstruktiv verwenden?

Wer kann Dich dabei unterstützen bzw. Rückmeldung geben?

 

vorheriger Artikel Innehalten
nächster Artikel Aufschieberitis
Drucken
298 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x